16 Nov 17

Die Lange Nacht der Lehrwerkstätte 2017

Die Lange Nacht der Lehrwerkstätte 2017

Gunskirchen, 16. November 2017 – Jugendliche und ihre Eltern informierten sich bei der „Langen Nacht der Rotax Lehrwerkstätte“ über die Möglichkeiten der Berufsausbildung bei BRP-Rotax.

BRP-Rotax als Weltmarktführer für Antriebsaggregate für Freizeitfahrzeuge hat sich zum Ziel gesetzt Weltklasse-Lehrlinge auszubilden. Dafür wurde ein eigenes Modell entwickelt, die Lehreplus, um die jungen Menschen fit für den Arbeitsmarkt der Zukunft zu machen.

Rund ein Viertel aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei BRP-Rotax haben ihre Karriere mit einer Lehre begonnen. 18 Prozent der Führungskräfte starteten mit einer Lehre ins Berufsleben. Die duale Ausbildung ermöglicht es den jungen Menschen den Beruf mit der Matura zu kombinieren. Rund ein Viertel der Lehrlinge wählt bei BRP-Rotax diesen Weg. Die Englisch-Matura gehört durch die internationale Vernetzung bei allen zum Standardabschluss.

Die praxisorientierte Berufsausbildung wird in den Bereichen Luftfahrzeug-, Metall-, Prozess- und Kraftfahrzeugtechnik sowie Mechatronik angeboten. Etwa ein Fünftel der Lehrlinge sind junge Frauen.

Jeder, der bei BRP-Rotax startet, erhält eine zwölfmonatige Grundausbildung in der modernen Lehrwerkstätte. Hier geht es auch schon um Robotik, 3-D-Druck oder Anlagensteuerung. Als innovativer Anwender von industriellen Produktionssystemen mit digitaler Steuerung und Robotik gehört BRP-Rotax zu den Vorreiterbetrieben für Industrie 4.0.

Vom Start weg werden die Lehrlinge bei ihrer individuellen Karriereplanung unterstützt und gefördert. Rund ein Viertel schließt die Lehre mit Matura ab. BRP-Rotax setzt neben Teamgeist und Kreativität vor allem auf Gewinnermentalität, deshalb werden herausragende Leistungen auch belohnt.

Zur Stärkung der Lehrlings-Community gibt es Teambuildings- und Outdooraktivitäten. Im ersten Jahr werden die „Neuen“ jeweils von einem Mentor oder einer Mentorin begleitet, um den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern.

Das Konzept LehrePlus stärkt vor allem die methodischen und sozialen Kompetenzen der Jugendlichen. In Kursen und Workshops wird ein Bewusstsein für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz geweckt und der richtige Umgang mit Geld vermittelt. Bei RIC-Projekten wecken Lehrlinge bei Kinder und Jugendlichen die Freude an der Technik.

BRP-Rotax wurde für sein Lehrlingskonzept bereits mit unterschiedlichen Preisen ausgezeichnet. 300 Lehrlinge haben seit 1954 diesen Weg erfolgreich beschritten und in Zukunft sollen weitere Technikerinnen und Techniker für diese Zukunftsbranche ausgebildet werden. Bei der „Langen Nacht der Rotax Lehrwerkstätte“ haben sehr viele Lust auf eine Ausbildung bei BRP-Rotax bekommen.

Andrea Veitschegger
Andrea Veitschegger
Public Relations

+43 7246 / 601 2202
E-Mail schreiben

zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Jetzt mehr erfahren