TEC2move: Cool graffities and experiments in a virtual reality

Gunskirchen, July 7, 2016 – TEC2move inspires and motivates students and teachers to deal with technology and its applications – today and in the future. Over 1,500 kids, teens and teachers participated in the 2-day event.

Zum vierten Mal veranstaltete das RIC (Regionales Innovations Centrum) gemeinsam mit dem Welios und zahlreichen Partnern vom 5.bis 6. Juli das TEC2move-Event. Die TeilnehmerInnen konnten in sehr unterschiedlichen Workshops ihr Wissen in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik erweitern. Voller Begeisterung wurde experimentiert und getüftelt. Die SchülerInnen konnten ihre eigenen Ideen umsetzen und bekamen so einen spannenden Einblick in Naturwissenschaften und Technik.

Im Virtual Real Space (Otelo) ging es darum, wie mit einer Datenbrille der virtuelle Raum gestaltet und verändert werden kann. Diese Datenbrillen revolutionieren im Moment die Welt der Spiele, sind aber auch für wirtschaftliche Anwendungsgebiete  - etwa die Produktion von 360-Grad-Videos - interessant.

BRP-Rotax und das Ars Electronica Center ließen in einem Workshop die Jugendlichen mit virtuellen Graffitis eine coole Umgebung für den Can-AM-Spyder F3 gestalten. Ein absoluter Höhepunkt für viele BesucherInnen war die Flugshow mit Modellfliegern. Weitere Aussteller waren Conrad Electronics, Ed Sobey – Kids Event USA, die Fachhochschule Wels und die HTL Wels, die Johannes Kepler Universität, das Österreichische Weltraum Forum, das Technische Museum Wien sowie der Verein Science-Center Netzwerk.

Bei einem Gewinnspiel winkte als Hauptpreis für Schulen eine 3-D-Drucker, für SchülerInnen ein Conrad Electronics-Gutschein und für LehrerInnen ein Rundflug powered by Rotax.

Das RIC und alle Partner freuen sich über den großen Erfolg der Veranstaltungsreihe und die jährlich steigende BesucherInnenzahl. Das RIC ist ein Tochterunternehmen von BRP-Rotax mit der Aufgabe eine Wissensdrehscheibe zwischen Industrie, Forschung und Bildungseinrichtungen zu sein.

Go back